Armenien ist eine kleine Republik mit rund 3 Millionen Einwohnern. Es ist zwischen vier Nachbarländern gefangen, nämlich Georgien, der Türkei, dem Iran und Aserbaidschan. Das fruchtbare Ararat-Tal liegt im Süden Armeniens. Das Land besteht auch aus Wäldern, Bergen, Hügeln, Seen und vielen Flüssen. Die größten Flüsse sind die Araks, die Debed und die Hrazdan. Im Osten liegt der große See Sevan. Es gibt ein kontinentales Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern. 1/3 der Bevölkerung lebt in der Hauptstadt Eriwan. Die Stadt ist das industrielle, kulturelle und wissenschaftliche Zentrum Armeniens. Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind Materadaran, die Bibliothek von Eriwan, die Ruinen von Erebuni, das armenische Geschichtsmuseum und das Opernhaus. Andere wichtige Städte sind Armavir, Gyumri, Ararat, Vanadzor, Gavar, Hrazdan, Abovjan und Kapan. Das UNESCO-Weltkulturerbe umfasst die Klöster von Haghpat und Sanahin, das Geghard-Kloster und das Upper-Azat-Tal, die Stadt Echmiatsin mit seinen Kathedralen und Kirchen sowie die archäologische Stätte Swartnos. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Klöster von Khor Virap, Goris und Agartsin, das Manougian Museum, das Ararat-Tal, die alte Garni-Festung und der weiße Sonnentempel.

Armenien pro Kategorie

Zeige 1 von 1 Objekte

Anzahl:
Sortieren nach:
Reihenfolge:

Armenien pro Kategorie