Die Mongolei ist eine Republik in Zentralasien mit 3 Millionen Einwohnern. Das Land ist zwischen Russland und China gefangen. Die Mongolei liegt auf dem mongolischen Plateau. Im Norden befinden sich die Tundra- und Steppengebiete, im Süden die Wüste Gobi. Der Nordwesten ist bergig. Die Mongolei hat auch viele Süß- und Salzwasserseen. Die Mongolei hat ein kontinentales Klima. Die Hauptstadt Ulaanbaatar hat 1 Million Einwohner. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das Naturkundemuseum, das Mausoleum des Staatsmannes Soeche Bator, der Winterpalast von Bogd Khan und die Ulaanbaatar-Oper. Außerdem Sükhbaatar-Platz mit Statuen von Damdin Soeche Bator und Dschingis Khan, dem Zaisan-Denkmal und dem Gandan-Chiid-Kloster. Andere wichtige Städte sind Saynshand, Ulaangom, Hovd, Chubalsan, Olgij, Mörön, Uliastaj und die Industriestädte Erdenet und Darhan. Das UNESCO-Weltkulturerbe umfasst die Kulturlandschaft des Orchon-Tals und das Uvs Nuur-Becken. Sehenswürdigkeiten in der Mongolei sind der Gorkhi-Terelj-Nationalpark, der Khovsgol-See, das Erdene-Zuu-Kloster, die Landschaft in der Provinz Arkhangai, der heilige Mutterstein und die Ruinen von Karakorum. Zur Zeit von Djenghis Khan war diese Stadt das Zentrum und die Hauptstadt des mongolischen Reiches.

Mongolei pro Kategorie

Zeige 1 von 1 Objekte

Anzahl:
Sortieren nach:
Reihenfolge:

Mongolei pro Kategorie