Nordkorea ist ein Staat in Nordostasien mit etwa 23,5 Millionen Einwohnern. Es grenzt an China, Russland und Südkorea. Der nördliche Teil der koreanischen Halbinsel liegt zwischen zwei Meeren. Im Westen des Landes liegt das Gelbe Meer und im Osten hat Nordkorea eine Küste mit dem Japanischen Meer. Die Landschaft ist bergig, mit hohen Gipfeln und tiefen Tälern. Fruchtbares Tiefland entlang der Westküste. Die Flüsse Tumen und Yalu bilden im Norden die Grenze zu China und Russland. Es gibt ein kontinentales Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern. Die Hauptstadt Pjöngjang hat etwa 3 Millionen Einwohner und ist von der kommunistischen Architektur geprägt. Die Stadt ist voller Propaganda zu Ehren von Kim Il Sung und seinem Sohn Kim Jong Il. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen der Juche-Turm, der Triumphbogen und das Ryugyong-Hotel, das Stadion am 1. Mai, der Kulturpalast und die Grabstätte der revolutionären Märtyrer. Andere wichtige Städte sind Hamhŭng, Hyesan, Kaesŏng, Sinuiju und die Hafenstädte Kimch'aek, Namp'o und Rajin. Außerdem die Industriestadt Chongjin und die antike Stadt Kaeson mit vielen Tempeln, Pagoden und dem Palastkomplex. Etwas außerhalb dieser Stadt liegt der Grabhügel von King Kongmin. Der Koguryo-Grabkomplex steht auf der UNESCO-Welterbeliste.

Nordkorea pro Kategorie

Zeige 1 von 1 Objekte

Anzahl:
Sortieren nach:
Reihenfolge:

Nordkorea pro Kategorie